News  
 
 
       Newsarchiv  
 
 
 
16. März 2018
Das war unser 8. Schostakowitsch-Wettbewerb -
ein Resümee in Bildern und Zahlen

Das Preisträgerkonzert im Kulturhaus Karlshorst:


Eröffneten das Konzert: Luis Firl, John Zeidler und Victor Joss mit "Mexique Snare" von Dante Agostini


Herzliches Willkommen durch Musikschulleiter Olaf Hengst


Chris-Moritz Röske (12) erspielte sich mit "Das Wunderding aus Düsseldorf" aus der Kindersuite Nr. 1 von Wladislaw Solotarjow das Prädikat "Ausgezeichnet".


Mit ihrer gekonnten Präsentation von "Wiegende Wellen" von Andrea Holzer-Rhomberg erreichte Camille Attinost (7), die jüngste Teilnehmerin der Kategorie Streicher, ebenfalls ein "Ausgezeichnet".


Urkundenvergabe an die Teilnehmer der Kategorie Akkordeon durch Marietta Streicher, Leiterin der Fachgruppe Tasteninstrumente (ganz rechts).


Nicholas Rothe (11) spielte auf seinem Cello das Concertino G-Dur op. 7 von Antonio Vivaldi, begleitet wurde er von Katrin Rothe.


Die Brüder Laurenz (Violine) und Victor Joss (Klavier) präsentierten eine Polonaise von Andrea Holzer-Rhomberg.


Schon viele Jahre ist Christian Pugatschow Schüler unserer Musikschule. Mit seiner gekonnt gespielten Interpretation von "Asturias" aus der "Suite española" op. 47 von Isaac Albeniz erspielte er sich ein verdientes "Ausgezeichnet".


Urkundenvergabe an die Teilnehmer der Kategorie Streicher durch Gabriele Posch, Leiterin der Fachgruppe Saiteninstrumente (ganz rechts) -


- und durch Musikschulleiter Olaf Hengst.


Selbi Gamberli (9) bei ihrem Vortrag von "Chanson" von Friedrich Seitz.


Der achtjährige Lennert Nowak trommelte ein Solo von Tom Hapke. Er wurde mit dem Prädikat "Ausgezeichnet" belohnt.


Urkundenvergabe an die Teilnehmer der Kategorie Schlagzeug durch Hariette Scherat, Leiterin der Fachgruppe Rock/Pop/Jazz (ganz rechts).


Silas Hinz (8) gehört zu den großen Gewinnern des Wettbewerbes mit einem erspielten Prädikat "Ausgezeichnet" und einen Schostakowitsch-Sonderpreis für die herausragende Interpretation eines Werkes von Dmitri Schostakowitsch, dem Namenspatron des Wettbewerbes und der Musikschule..


In der Altersgruppe IV startete Amelie König und wurde ebenfalls mit einem "Ausgezeichnet" und einem Schostakowitsch-Sonderpreis geehrt.


Ehrengast war neben Katrin Framke, Bezirksstadträtin für Familie, Jugend, Gesundheit und Bürgerdienste, auch ein Vertreter der Deutschen Schostakowitsch Gesellschaft e.V.: Prof. Dr. Ronald Freytag, Vorstandsmitglied der Gesellschaft, erzählte Interessantes aus dem Leben von Dmitri Schostakowitsch.


Von der Schostakowitsch-Gesellschaft wurden auch in diesem Jahr wieder Schostakowitsch-Sonderpreise für die herausragende Interpretation eines Werkes von Dmitri Schostakowitsch ausgelobt. Hier die feierliche Übergabe der Preise durch Prof. Dr. Ronald Freytag.


Elieser Kauschke, ebenfalls Gewinner eines Sonderpreises, spielte Schostakowitschs Präludium C-Dur.


Das sind die diesjährigen Gewinner des Schostakowitsch-Sonderpreises: Amelie König, Silas Hinz und Elieser Kauschke, eingerahmt durch Prof. Dr. Ronald Freytag und Olaf Hengst.


Fulminanter Abschluss des Events: Leon Pester und Johannes Reuther rissen das begeisterte Publikum mit ihrer Darbietung einer Eigenkomposition von den Stühlen.

Fotos: Hariette Scherat / Erik Aerts


Und das sind sie, die Preisträger 2018:


"mit ausgezeichnetem Erfolg teilgenommen"

Altersgruppe Ia

Camille Attinost, Violine 24,0 Punkte

Altersgruppe Ib

Lennert Nowak, Schlagzeug
Silas Hinz, Violine
24,0 Punkte
24,0 Punkte

Altersgruppe II

Chris-Moritz Röske, Violine
Maximilian Deege, Schlagzeug
24,0 Punkte
24,2 Punkte

Altersgruppe IV

Amelie König, Violine 24,0 Punkte

Altersgruppe V

Victor Joss, Schlagzeug
Leon Pester, Schlagzeug
24,0 Punkte
25,0 Punkte

Altersgruppe VII

Christian Pugatschow, Akkordeon 24,0 Punkte


"mit sehr gutem Erfolg teilgenommen"

Altersgruppe Ib

Adrian Pergande, Schlagzeug
Kilian Möhring, Schlagzeug
Tim Jädicke, Schlagzeug
23,8 Punkte
23,4 Punkte
23,0 Punkte

Altersgruppe II

Lennart Schultz, Schlagzeug
Hjalmar Borner, Schlagzeug
Jonathan Hübener, Schlagzeug
23,8 Punkte
23,0 Punkte
23,0 Punkte

Altersgruppe III

Till Premke, Schlagzeug
Ray Schumacher, Akkordeon
John Zeidler, Schlagzeug
23,6 Punkte
23,0 Punkte
23,0 Punkte

Altersgruppe IV

Rebecca Meisel, Violine
Sebastian Koch, Akkordeon
23,5 Punkte
23,0 Punkte

Altersgruppe V

Annika Helms, Violine
Johannes Reuther, Schlagzeug
23,0 Punkte
23,0 Punkte

Altersgruppe VI

Elieser Kauschke, Akkordeon 23,3 Punkte


Herzlichen Glückwunsch!


Wir bedanken uns wieder sehr herzlich bei der Deutschen Schostakowitsch Gesellschaft e.V. und dem Freundeskreis der Musikschule Berlin Lichtenberg e.V. für die Preise und Gewinngutscheine und für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des diesjährigen Schostakowitsch-Wettbewerbs.
 9. März 2018
 Wir haben wieder freie Plätze!

zum Vergrößern bitte auf das Plakat  klicken (PDF)

Anmeldung | Unterrichtsorte
9. März 2018
 Freie Plätze im Kinderchor

Unsere Kinderchöre am Standort Wustrower Straße 26 haben noch freie Plätze. Geprobt wird immer mittwochs im Raum 109b:

  Spatzenchor   (fünf bis sieben Jahre)     16:00 Uhr
  Kinderchor (ab acht Jahre) 16:30 Uhr


Bitte melden Sie Ihr Kind bei Interesse bei uns an. Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.

Anmeldung | Fachgruppe Gesang | Unterrichtsorte

 9. März 2018
 8. Schostakowitsch-Wettbewerb - Preisträgerkonzert am 14. März

zum Vergrößern bitte auf das Plakat  klicken (PDF)
  2. März 2018
 Wir trauern um Ulrike Sell


Wir trauern um unsere langjährige Kollegin

Ulrike Sell

✝  25.02.2018


Wir werden sie nicht vergessen.

Das Kollegium, die Schüler und Eltern
der Schostakowitsch-Musikschule Berlin-Lichtenberg

 2. März 2018
 Freundeskreis der Musikschule

Liebe Eltern,
liebe Freunde der Schostakowitsch-Musikschule,

bei der Finanzierung von Projekten und Ensembles ist die Schostakowitsch-Musikschule oft auf Unterstützung angewiesen. Wir möchten Sie an dieser Stelle auf einen langjährigen, verlässlichen Partner in unserer Arbeit aufmerksam machen: den

Freundeskreis der Musikschule Lichtenberg e.V.

Hervorgegangen aus der ehemaligen Musikschule Berlin-Lichtenberg, die sich seit der Bezirksfusion im Jahre 2001 zusammen mit der damaligen Hohenschönhauser Schostakowitsch-Musikschule zu einer der bedeutendsten Musikschulen Berlins entwickelt hat, widmet sich der Verein nun mit ganzer Kraft der Förderung der Gesamtmusikschule.

Dass Kulturarbeit Geld und Mühe kostet, aber auch viel Freude macht, ist unbestritten. Um die hochgesteckten Ziele und vielfältigen Aufgaben weiterhin erfüllen zu können, ist der Verein auf ein engagiertes Mitwirken der Vereinsmitglieder und die Mithilfe neuer Freunde der Musikschule angewiesen.

Machen Sie mit und werden Sie Mitglied!

Der Mitgliedsbeitrag beträgt 12,80 Euro jährlich.
Alle Beiträge und Spenden an den Verein sind steuerlich absetzbar.


Freundeskreis der Musikschule Lichtenberg e.V.

Diese Homepage der Schostakowitsch-Musikschule wird übrigens durch den Freundeskreis finanziert. Vielen Dank dafür!
23. Februar 2018
 Friday Music Bar am 2. März 2018, 20:00 Uhr


Die Friday Music Bar Karlshorst ist wieder geöffnet am 2. März ab 20 Uhr im Schostakowitsch-Saal der Musikschule, Stolzenfelsstraße 1.
Die BiXband wurde 2016 von Christian Höhle mit den ehemaligen Mitgliedern der „KLEENEN Bigband“ und der „Blechlawine“ an der Schostakowitsch-Musikschule Berlin-Lichtenberg gegründet. Sie spielen eine bunte und unterhaltende Mischung aus Swing, Blues, Soul-Funk, Jazz und Latin.

Während der Veranstaltung reicht das Team der Havanna-Bar kühle Getränke und leckeres Essen.

Karten: 7,50 Euro, ermäßigt 5 Euro, mit berlinpass 3 Euro.
Kartentelefon 50 37 81 44.






zum Vergrößern bitte auf die Flyerseiten klicken
26. Januar 2018
 Abschlusskonzert des Instrumentenkarussells am 25. Januar

Gelungener Abschluss des Instrumentenkarussells am Standort Paul-Junius-Straße 71: Die kleinen Musiker*innen hatten in den wenigen Wochen, die ihnen pro Musikinstrument zur Verfügung standen, ein feines Programm vorbereitet. Diesmal standen das Cello, die Gitarre, das Akkordeon, die Violine und das Schlagzeug auf dem Programm.


Ein bisschen Lampenfieber vor dem Auftritt?


Die kleinen Violoncelli mit Fachlehrerin Gesine Conrad.




Für so kleine Hände stehen natürlich auch kleine Gitarren zur Verfügung.


Die Gitarrengruppe leitet Lidiya Naumova




Je kleiner der Künstler, desto kleiner sein Instrument - Natalie Bauer mit ihren Akkordeonkindern.


Von wegen "Gesäge"...


Birgit Moritz zeigt den kleinen Geigern den richtigen Bogenstrich.


Jetzt wirds laut: Die kleinen Trommler mit ihrem Lehrer Philipp Bernhardt.


Wenn nicht für jeden ein ganzes Drumset zur Verfügung steht, reicht auch erstmal nur die Snare.


Und zum Schluss gabs noch tolle Teilnehmerurkunden als Beweis für den großen Mut.

Fotos: Eric Aerts

Instrumentenkarussell | Anmeldung

26. Januar 2018
 Heitere Instrumentenkunde in der Anton-Saefkow-Bibliothek

Die Fachgruppe Musikalische Früherziehung durfte beim Familiensamstag der Anton-Saefkow-Bibliothek am 20. Januar dabei sein. Motto der Veranstaltung: "Kinder, kommt zum Fest der Tiere auf der Farm vom alten Mac Donald". Mit viel Interesse und großem Spaß durften alle Kinder vier Lehrer der Schostakowitsch-Musikschule auf eine abenteuerliche musikalische Reise begleiten. Sie lernten dabei verschiedene Instrumente kennen und hatten viel Spaß beim Musizieren mit den Tieren. Am Ende gab es ein großes gemeinsames Konzert auf der Farm.

Birgit Conrady, die Leiterin der Fachgruppe, verfolgt mit der Veranstaltung das Ziel, die Kinder auf das Instrumentenkarussell der Musikschule neugierig zu machen, wo sie dann selbst richtige Musikinstrumente ausprobieren können.

Die gelungene Kooperation von Bibliothek und Musikschule war ein großer Erfolg. Es wird in Zukunft mit Sicherheit weitere Veranstaltungen dieser Art geben.

Hier einige Impressionen vom Spektakel:





















Fotos: Eric Aerts

Fachgruppe Musikalische Früherziehung | Instrumentenkarussell | Anmeldung

8. Dezember 2017
 Einladung zum Orchester-Workshop

Das Streichorchester „Saitensprung“ der Musikschule (Leitung: Birgit Moritz) lädt am Samstag, den 17. März 2018, von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr zu einem Orchester-Workshop in unseren Hohenschönhausener Standort Wustrower Straße 26 ein. Dort hat man die Gelegenheit, gemeinsames Musizieren hautnah zu erleben und auszuprobieren. Eingeladen sind alle, die ein Streichinstrument besitzen und spielen können und Lust haben mitzumachen. Zum Abschluss gibt es ein kleines Werkstattkonzert, zu dem alle Eltern, Freunde usw. herzlich eingeladen sind.
Die Teilname ist entgeltfrei. Eine Anmeldung aber erforderlich und verbindlich. Anmeldeschluss ist der 17. Februar 2018. Das Anmeldeformular entnehmen Sie bitte dem Workshop-Flyer (Download-Link unten).



Flyer Orchester-Workshop 2018 | Streichorchester "Saitensprung" im Internet

24. November 2017
 Weihnachtliche Friday Music Bar am 8. Dezember 2017, 20:00 Uhr

Big Band Christmas Time in der FridayMusicBar

Passend zur Adventszeit hat die Big Swingin' Group ein stimmungsvolles und farbenfrohes Weihnachtsprogramm zusammengestellt. Deutsche und amerikanische Weihnachtslieder erklingen im klassischen Glen Miller-Sound oder modern arrangiert. Die Big Band nimmt das Publikum in ihrem gewohnt satten Sound mit auf eine Schlittenfahrt - gekrönt von der warmen Gesangsstimme der Sängerin Samiha. Das Team der Havanna-Bar bewirtet während der Veranstaltung die Gäste wie immer mit Speisen und Getränken.

Freitag, 8. Dezember 2017, 20:00 Uhr
Schostakowitsch-Saal, Stolzenfelsstraße 1 (neben der Havanna-Bar)
in Karlshorst

Karten zum Preis von 7,50 Euro (erm. 5 Euro, mit berlinpass 3 Euro) können unter der Telefonnummer 030 / 50 37 81 44 in der Havanna-Bar bestellt oder an der Abendkasse erworben werden.






zum Vergrößern bitte auf die Flyerseiten klicken
24. November 2017
 Streichorchester "Saitensprung" sucht weitere Mitglieder

Viele Bands, Ensemble und Orchester haben an unserer Musikschule ihr Zuhause. Darunter ein Streichorchester mit einer langen Tradition: das

Streichorchester "Saitensprung"

Fortgeschrittene und auch ehemalige Schüler unserer Musikschule treffen sich einmal wöchentlich zum fröhlichen Proben am Standort Hohenschönhausen und präsentieren ihr Programm erfolgreich auf kleinen und großen Konzerten. Einmal im Jahr fährt das Orchester auf eine unterhaltsame Probenfahrt in die nähere Umgebung von Berlin.

Das geprobte Repertoire ist vielfältig, und so sucht Orchesterleiterin Birgit Moritz kleine und große Musiker (Mindestalter: 11, nach oben keine Altersgrenze), die folgende Instrumente fortgeschritten spielen können und das Orchester gern dauerhaft unterstützen möchten:

Geige
Bratsche
Cello (!!!)
Kontrabass
Klavier
Schlagzeug

Die Proben finden immer dienstags, 17:45 bis 19:30 Uhr, am Standort Wustrower Straße 26 statt. Wenn ihr Interesse habt (ihr müsst nicht Schüler der Musikschule sein), geht ohne Anmeldung einfach zu einer Probe und meldet euch bei Orchesterleiterin Birgit Moritz. Sie und die Musiker des Orchesters freuen sich auf euch!

Die Teilnahme ist für alle entgeltfrei!

Weitere Informationen und auch Hörbeispiele auf der Homepage des Orchesters.



Streichorchester "Saitensprung" | Unterrichtsorte
 24. November 2017
 Unsere ROCKBÜHNE 2017 in Bildern


Das war unsere diesjährige ROCKBÜHNE im Kulturhaus Karlshorst.
Vielen Dank an alle Mitwirkenden - vor, auf und hinter der Bühne. Ihr wart wie immer SPITZE!


Ohren "vorglühen" mit unserem Percussionensemble "Der dritte Trommelstock"
Leitung: Mirko Schurig (links)


Gut besucht und wieder toll ausgeleuchtet: der Kulturhaussaal in Karlshorst


Die Jungs von PHAENOTYP eröffneten das diesjährige Spektakel und -


- spielten tolle eigene Songs und Arrangements, sogar mit Saxophon und Posaune.


Durch den Abend führte Hariette Scherat, Leiterin der Fachgruppe Rock/Pop/Jazz.


Die FORIOSEN VIER sind schon eine Institution an der Schostakowitsch-Musikschule.


Sie beeindruckten diesmal u.a. mit Coverversionen von RAMMSTEIN- und AC/DC-Songs.


"Ich will keine Schokolade" und andere bekannte Titel performte die Mädchenband "VIER".


Ein "Running Gag" in jedem Jahr - die "Tante aus Amerika" half wieder aus. (rechts)


"Wir spielen Rock'n'Roll!" - FRÄULEIN INGRID waren der Headliner 2017


Vielen Dank dem Kulturhaus Karlshorst und besonders an Pascha und Lars, die unsere ROCKBÜHNE licht- und tontechnisch wieder toll betreuten.


Fotos: Oliver Oltersdorf, Hariette Scherat
 10. November 2017
 ROCKBÜHNE 2017

Die Fachgruppe Rock-Pop-Jazz lädt ein zur ROCKBÜHNE 2017 am 17. November 2017 im Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112. Mit dabei unter anderem: DIE "FORIOSEN" VIER, OLDSTARS, 4, Fräulein Ingrid, PHAENOTYP.
Eintritt: 3,00 Euro.


zum Vergrößern bitte auf das Plakat  klicken (PDF)
29. September 2017
Jazzchor

Vielen Dank für das große Interesse an unseren neu gegründeten JazzChor. Wir haben so viele interessierte Sängerinnen und Sänger gefunden, dass die Proben starten können. Wir freuen uns nun aber auch auf viele weitere sangesfreudige Erwachsene.

Berlin Jazz Singers
Leitung: Natalia Mateo Kowalczyk
Proben: dienstags 19:30 Uhr (erste Probe am 10.10.2017)
Standort Paul-Junius-Straße 71, 10369 Berlin, Ensembleraum (401)
entgeltfrei

Gesungen wird alles von Pop, Rock bis Jazz und Gospel. Willkommen sind alle Erwachsenen (m/w), die gern singen. Eine Gesangsausbildung ist nicht Bedingung.

Bitte melden Sie sich unverbindlich bei uns an. Frau Mateo meldet sich bei Ihnen und lädt Sie zur Probe ein. Vielen Dank.

Anmeldung   |   Unterrichtsorte

22. September 2017
Chorsänger gesucht!

An der Schostakowitsch-Musikschule gibt es für alle Altersstufen und Musikgeschmäcker die Möglichkeit, in einem Chor mitzusingen. Das gemeinsame Singen und die Schulung der Stimme bei geselligen Proben gehört zum Chorleben genauso dazu wie aufregende Auftritte bei kleinen und auch großen Veranstaltungen.

Derzeit sucht der Seniorenchor der Musikschule fröhliche Sängerinnen und Sänger zwischen 50 und 99. Madrigale, Tanzlieder, Klassik und Romantik, Volkslieder gehören zum Repertoire. Die jährlichen Auftritte unter anderem im Tierpark Berlin zum ersten Mai sind zur Tradition geworden. Geprobt wird mittwochs ab 18 Uhr am Musikschulstandort Wustrower Straße 26 in Hohenschönhausen.

Ganz neu gründet sich gerade ein Jazzchor für Erwachsene am Standort Paul-Junius-Straße 71. Dafür werden noch interessierte Sängerinnen und Sänger ab 14 auch ohne Gesangsausbildung gesucht. Die Proben werden dienstags ab 18:30 Uhr im Raum 401 stattfinden. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Das Singen in beiden Chören ist entgeltfrei.

Anmeldung   |   Unterrichtsorte

 4. September 2017
 Schulstart 2017

Wir wünschen
unseren Schülern und Lehrern
einen guten Schulstart
und ein erfolgreiches Schuljahr 2017/18!
 *  *  *